Mein Weg zu Bowtech - Anette Dittmar

Anette Dittmar

Aufgrund eines Arbeitsplatzwechsels meines Mannes wechselte ich im Jahre 2008 meinen Wohnsitz und fand in Bruchköbel eine neue Heimat.

Doch der Start an meinem neuen Wohnort war nicht von Glück gesegnet. Denn nach wenigen Monaten ereilte meine Kinder und mich ein Auffahrunfall, der relativ glimpflich ausging. Einzig ich trug dauerhafte Schulterschmerzen davon.

Nach mehreren Arztbesuchen ohne eindeutigen Befund sollte eine Operation durchgeführt werden. Doch bevor ich solch eine sehr invasive Methode durchführen lassen wollte suchte ich nach einer schonenderen Methode und kam durch Zufall auf die Bowen-Technik. Nach 8 Sitzungen waren meine Schulterschmerzen verschwunden und ich war fasziniert von dieser sanften Methode. Dies bewog mich dazu diese Methode selbst zu erlernen.

Und so bin ich seit September 2010 Bowtech-Practioner mit Leib und Seele und habe mich mit folgenden Lehrgängen auf diesem Gebiet weitergebildet:

Februar 2014 Atlas-Axis Seminar - die Kopfgelenksblockade, Ursachen und Auswirkungen
geleitet von Ute Grams
August 2014 Untersuchungs-Körperanalyse für Bowtech-Therapeuten
März 2015 Schulterverletzungen und Rehabilitierung
geleitet von David Winter
Juli 2015 Bowtech Modul 12 Masterkurs
geleitet von Oswald und Elaine Jentsch
Oktober 2015 Sportverletzungen und Rehabilitierung
geleitet von Michael Quinlivan
November 2015 Ganzheitliche Ansätze bei neurologischen Krankheiten
geleitet von Christian Krämer

Impressum